Ihr Ansprechpartner

Frank Dunkel
Bereichsleitung Professional Services
T: +49(0)521|5247-0
F: +49(0)521|5247-250
E-Mail senden

Home » FINREP

Modernisierung des bankaufsichtlichen Meldewesens - FINREP und COREP

Die Finanzkrise der letzten Jahre, insbesondere im Bankensektor machte deutlich, dass sich die Instrumente im Bereich des Meldewesens als wenig tauglich erwiesen haben, um den Informationsbedarf der BaFin als Kontrollinstanz zu decken.

Die Bundesbank und BaFin haben demzufolge in ihrem Konsultationspapier 6/2011 „Modernisierung des bankaufsichtlichen Meldewesens“ ein Gesamtkonzept basierend auf einer Modularen Struktur veröffentlicht, mit dem Ziel die Leistungsfähigkeit der Behörden zu verbessern.

Darin werden in der Zusammenfassung die folgenden Änderungen dargestellt:

  • Verbesserte Informationsversorgung bei unterjährigen Finanzdaten, bei gleichzeitiger Anpassung an EU Vorgaben (FINREP - CEBS Revised Guidelines on Financial Reporting). ( Modul A)
  • Die Einführung eines Basismeldewesens
  • Die Anpassungen beim  Millionenkreditwesen (Modul B).
  • Die verbindliche Umsetzung von COREP (Framework on Common Reporting, Vgl. CEBS, Framework on Common Reporting (COREP), 6. Januar 2010.) (MODUL C)
  • Die Einführung des „Berichts Risikotragfähigkeit (Modul D)

Insbesondere das Modul D - Bericht Risikotragfähigkeit“ ist derzeit noch im konzeptionellen Entwicklungsstadium.

Welche Ziele werden verfolgt?

Es geht darum, dass die Ertrags- und Risikosituation der Institute sowie Verflechtungen des Bankensektors frühzeitig, proaktiv und unterjährig erkannt werden.

Weiterhin sollen die Anpassungen an die zu erwartenden Standards der EBA (European Banking Authority ) vorgenommen werden. Diese übernimmt die Aufgaben des Committee of European Bankings Supervisors (CEBS).
Erste Finanzdaten sollen schon ab Juni 2011 gemeldet werden.
Im Modul B ist ein gleitender Übergang von 31. Dezember 2012 bis 30. Juni 2015 geplant

Was bedeutet das für die Banken und betroffene Institute?

Wer sich die Anforderungen im FINREP und COREP Standard ansieht, erkennt schnell, dass die Aufbereitung und Bereitstellung von Inhalten, Daten etc. aufwendig werden kann. Technische Anpassungen im Rahmen der bestehenden IT Systemlandschaften werden unausweichlich, sodass eine frühzeitige Umsetzung in Form eigener Projekte zu empfehlen ist. 
Wir empfehlen daher die Optimierung und in diesem Prozess mögliche und nötige Prozessautomation. Mit Hilfe des LYNX XBRL-Browsers können die Taxonomien nach FINREP / COREP Standards verarbeitet werden. Die Systemintegrationsmöglichkeit in bestehende IT Landschaften bringt den Vorteil einer effizienteren Prozessabwicklung mit sich.

Weiterführende Informationen haben wir für Sie im White Paper zum Thema FINREP sowie FINREP im Meldewesen zusammengestellt.